Kinder- und Familienbildung KIFA in der Ortenau

Kinder- und Familienbildung KIFA in der Ortenau

Am 28. Januar fand in Hausach ein Pressegespräch statt, in dem Iris Schumacher, Regionalleiterin des Stiftungsprojektes KIFA, über Ziele, den individuellen Weg der Kinder- und Familienbildung KIFA sowie über große und kleine Erfolge sprach.

Kinder- und Familienbildung KIFA ist ein operatives Projekt der NEUMAYER STIFTUNG, mit dem seit über zehn Jahren wichtige Impulse in der Förderung und Bildung von Familien gesetzt werden. Hauptdarsteller sind die Familien selbst: Elternkurse werden von einer Mütter-Mentorin aus der Kindertageseinrichtung durchgeführt. „Es geht um die individuellen Lebenswelten der Eltern und um die Themen, die sie beschäftigen“, so Iris Schumacher. „KIFA ist etwas, das organisch wächst.“

Unter der Moderation von José F. A. Oliver, Kurator und Festival-Leiter des Hausacher LeseLenz, kamen beim Pressegespräch insbesondere drei „KIFA-Praktikerinnen“ zu Wort, die unmittelbar aus der täglichen Praxis von KIFA berichten konnten.

Wir danken für den inspirierenden Austausch!

Mehr zur Kinder- und Familienbildung KIFA finden Sie hier.

Große Fortschritte beim Schulbau in Mathen, Sierra Leone

Große Fortschritte beim Schulbau in Mathen, Sierra Leone

Durch die Arbeit unseres Projektpartners Forikolo e.V. konnte das erste Gebäude des neuen Ausbildungszentrums in Mathen im Januar 2020 fertig gestellt werden. Nach einer langen und heftigen Regenzeit waren die Bauarbeiten im Dezember 2019 zügig fortgesetzt worden.

Neben der eigenen Ziegelsteinproduktion, die eine bessere Verarbeitung der lokalen Rohstoffe anstrebt, werden aktuell auch die Curricula für die zukünftigen Lehrgänge des Berufsausbildungszentrums erstellt.

Danke für die großartige Zusammenarbeit des Forikolo e.V. mit den lokalen Communities!

Unterstützung marginalisierter Frauen in Afghanistan

Unterstützung marginalisierter Frauen in Afghanistan

Seit Ende 2019 unterstützt die NEUMAYER STIFTUNG die Arbeit von Women for Women international für marginalisierte Frauen in Afghanistan. Durch die Zusammenarbeit konnte in der Region Panjshir ein neues Programm ins Leben gerufen werden, das es insgesamt 100 Frauen ermöglicht, sich und ihren Familien einen eigenen Lebensunterhalt aufzubauen.

„Selbst in den herausforderndsten und fragilsten Konfliktgebieten sind Frauen, wenn sie die richtige Unterstützung erhalten, bereit und in der Lage, ihr eigenes Leben immens zu verbessern – und mit ihnen ganze Gemeinschaften aus der Armut zu befreien“, so Brita Fernandez Schmidt, Executive Director Women for Women international

Wir werden demnächst ausführlicher vom Stiftungs-Engagement in Afghanistan auf unserer Website berichten.

Neue KIFA-Mentorinnen und Fachkräfte erfolgreich qualifiziert

Neue KIFA-Mentorinnen und Fachkräfte erfolgreich qualifiziert

Gratulation an die neuen KIFA-Mentorinnen und KIFA-Fachkräfte! Am 19. September 2019 erhielten die 18 Teilnehmerinnen an der KIFA-Qualifikation ihre Zertifikate und natürlich wurde dies auch im MehrGenerationenHaus in Ludwigsburg Grünbühl/Sonnenberg gefeiert.

Hintere Reihe von links: Angela Pantle, Lingling Xu, Hidayet Sezgin, Rebekka Gantenbein, Isabella Guiliano, Diana Donert, Aldona Bautz, Swetlana Grauberger, Nicole Weisser, Monika Nohl-Schäfer, KiFa-Frosch, Seble Ruschka, Ayse Ersöz, Eva Belzner

Vordere Reihe von links: Kseniia Ushakova, Fatma Durna, Aileen Reichenbach, Ayat Sakr, Linda Neziri

Weitere Impressionen finden Sie auf www.kifa.de