NEUMAYER-Stipendiat*innen erhalten Anerkennung für außergewöhnliches Engagement

Alle von der NEUMAYER STIFTUNG geförderten Stipendiat*innen, sei es am Birklehof, am Internat Solling oder in Gordonstoun haben das erste Schulhalbjahr mit Erfolg durchlaufen. Die Schulen beschreiben sie als hochengagierte junge Menschen, die auf den unterschiedlichsten Fachgebieten in der Lage sind, Überdurchschnittliches zu leisten. Ihre sportlichen, künstlerischen, sprachlichen und sozialen Fähigkeiten und vielfältigen Aktivitäten verleihen ihnen eine Strahlkraft auch außerhalb des Internats.

Seit letztem Jahr fördert die NEUMAYER STIFTUNG zwei Stipendiatinnen und einen Stipendiaten aus Rwanda und ermöglicht ihnen zwei Schuljahre am schottischen Internat Gordonstoun.
Momentan findet auch dort kein regulärer Schulbetrieb mehr statt. Alle Schüler*innen erhalten Zugang zu einem innovativen „online learning programme“, das ihnen das aktive Lernen trotz der Schulschließungen infolge der Covid-19-Pandemie von überall auf der Welt ermöglicht.

Aus der Zeit vor den Schulschließungen gibt es jedoch noch eine sehr erfreuliche Nachricht zu verkünden: In der Verleihung der Auszeichnungen für den „Spring Term“ wurden alle drei NEUMAYER-Stipendiat*innen für ihr herausragendes akademisches und soziales Engagement geehrt. Josue gewann mit seiner Gruppe außerdem den Wettbewerb der Young Philanthropy Initiative und damit 3000 £, die einer Initiative für demenzkranke Menschen zugute kommen.