(Stadt Oberwolfach)

Vorhaben

Berufstätigen Eltern Entlastung und Vollzeitarbeitsmöglichkeiten bieten, durch eine lückenlose Kinderbetreuung ab 7 Uhr morgens und bis in den Nachmittag, in Notsituationen sowie in den Schulferien. 20 Plätze für Schulkinder im Alter von 6-14 Jahren wurden geschaffen, die auch Kindern aus einer Nachbargemeinde zugute kommen.

Die Neumayer Stiftung fördert Ausflüge und allgemeine Freizeitgestaltung der Kinder, welche bei Schulkindern einen großen Bereich einnehmen und einen wichtigen Ausgleich zur Schule darstellen.

Bedarf

Gerade wenn Kinder in die Schule kommen, müssen Eltern ihre Balance von Familie und Beruf neu organisieren. Bedarfsgerechte, flexible Betreuungsangebote spielen dabei eine wichtige Rolle. Betreuungslücken existieren vor allem am Nachmittag, in Notsituationen sowie in den Schulferien (15 Wochen). Auch stellt die Betreuung bei der Erledigung der Hausaufgaben oft eine zusätzliche Belastung für berufstätige Eltern dar. Durch lange Wege zur Arbeit sind viele Eltern in ländlichen Regionen umso mehr auf eine gute, kontinuierliche Betreuung ihrer Kinder angewiesen.

 

Ziele

  • Gute Vereinbarkeit von Kindern und Beruf: Eltern entlasten und ermöglichen Vollzeit zu arbeiten, durch
    eine Schulkindbetreuung von 45 Stunden pro Woche am Nachmittag und in den Ferien
    • betreute Hausaufgaben
    • Familienzeit hat eine höhere Qualität
    • Förderung der Kinder durch anregende Freizeitangebote

Erfolge

Alle 20 Plätze werden durch ein flexibles Angebot und geteilte Plätze von 28 Kindern genutzt und ihren Eltern damit die Berufstätigkeit ermöglicht.

Projektträger

Kindergarten St. Martin in Kooperation mit der Wolftalschule in Oberwolfach.