Aktuelles

Reisestipendien für Schüler und Studierende

„Unterwegs ankommen“ – unter diesem Leitsatz unterstützt die ZIS Stiftung für Studierende junge Menschen, die mit einem selbst geplanten Reiseprojekt Begegnungen abseits des Massentourismus suchen.
Seit 2010 finanziert die Neumayer-Stiftung in diesem Rahmen jährlich 4 Reisestipendien und gibt den Studierenden so die Möglichkeit, ein Wagnis auf sich zu nehmen, das Initiative, selbstständige Entscheidungen, Ausdauer und Verständnis für kulturelle Unterschiedlichkeit erfordert.
Geld gibt es bewusst nicht viel, Erfahrungen dafür umso mehr…

… sei es, dass eine Stipendiatin einen Blick auf und in das Bildungssystem in Finnland wagt und der Frage nachgeht, ob die Bildung in Finnland denn wirklich so gut ist, wie ihr Ruf,
… sei es, dass eine Stipendiatin eine dreimonatige Fahrradreise unternimmt und Informationen rund um den Bernstein sammelt.
Die zum Abschluss vorgelegten Tagebücher und Studienberichte beschreiben eindrücklich die gemachten Erfahrungen und gewonnenen Eindrücke.

 

Neue Mitarbeiterin

Im August 2018 hat Iris Schumacher ihre Tätigkeit als Regionalleiterin im Programm KiFa aufgenommen. Zukünftig wird sie die KiFa-Standorte im nördlichen Baden-Württemberg begleiten. Sie ist Erzieherin, ehemalige Kita-Leiterin und war zuletzt im Bereich Fortbildung von Fachkräften der Frühen Bildung tätig.
 
https://www.kifa.de/kontakt

„Sprachränder / Rändersprachen“

Was ist Sprache? Wo kommt sie an ihre Ränder? Wie erweitert sie dennoch kontinuierlich ihren Ausdruck in neue Dimensionen? Nahezu 70 Autor*innen und Künstler*innen haben darauf ihre individuellen, literarischen Antworten gegeben. Über die Sprache hinaus mit deren jeweiliger Präsenz auf der kleinen, großen Bühne, die Sprache als Kunst auch bedeutet: Lesungen, performative Darbietungen, Erzähl- und Schreib-Werkstätten. Im Gespräch mit dem Publikum oder mit Schüler*innen an den Schulen und mit Klassen aus Hausach, dem Kinzigtal und der Ortenau.
Die Stipendien, die der Hausacher LeseLenz 2018 vergeben wird, konnten mit einer Überraschung seitens der Neumayer Stiftung aufwarten: Das LeseLenz-Stipendium für den Bereich „Kinder- und Jugendbuch“, das auch mit der Poetik-Dozentur an der PH Karlsruhe verbunden ist, hat seit diesem Jahr einen bedeutenden Namen: Erich- und Amanda-Neumayer-Stipendium des Hausacher LeseLenzes.
Welch schöne Erinnerung an eine die einzigartige Gönnerin, die im Frühjahr 2018 leider von uns gehen musste.  
Das erste Amanda-Neumayer Stipendium 2018 geht an die Kinder- und Jugendbuchautorin Julia Willmann.

Quelle: Archiv LeseLenz


Montessoripädagogik in der Carl-Sandhaas-Schule in Haslach

Durch die Förderung der Neumayer-Stiftung war es vor den Sommerferien möglich, den zweiten Gruppenraum im Schulkindergarten an der Carl-Sandhaas-Schule Haslach nach den Prinzipien der Montessoripädagogik neu einzurichten. Hier haben jetzt die Kinder die Möglichkeit, die sie umgebende (Lern)-Welt zu entdecken und zu verstehen.

Erfolgreicher KiFa-Fachtag "Veränderung bewirken!"

 

Erfolgreiche Umsetzung des 3. KiFa-Fachtags. In diesem Jahr stand er unter dem Motto "Veränderung bewirken!": Veranstaltet wird der Fachtag alle zwei Jahre, in einer Kooperation zwischen Stadt Ludwigsburg und der Amanda und Erich Neumayer-Stiftung. Es ist ein Angebot für alle KiFa-Mitwirkende aus Baden-Württemberg. Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfolgten gespannt am Vormittag dem Impulsvortrag und einer Podiumsdiskussion. Nach einer Mittagspause und Zeit zum Austauschen, wurde aktiv in Workshops gearbeitet.

 


Caritas Satu Mare - `sicher und mobil´


Unser langjähriger Projektpartner – die Caritas Satu Mare – betreibt u.a. das Reha Zentrum St. Josef und seine Außenstelle Carei. Hier werden entlang internationaler Standards im Bereich Frühförderung Kinder mit Behinderung und Entwicklungsstörungen diagnostiziert, therapiert und  sozial betreut. Um Kinder und Familien aus Carei und den umliegenden 15 Dörfern den sicheren Transport ins Reha Zentrum zu ermöglichen, förderte die Neumayer-Stiftung die Anschaffung eines Minibus.

Schweineschule zu Gast bei KiFa in Freiberg


Ein KiFa-Bildungsthema ist „Natur und Bauernhof“- Dazu haben KiFa-Mütter des Flattich- Kinderhauses eine Bäuerin und ihre Schweineschule eingeladen. Eine Bäuerin aus Michelbach kam in Arbeitskleidung und stellte ihren Beruf vor.
Anhand von Bildern sprach sie über Bauernhof-Tiere und deren Aufgaben und Zweck. Sie berichtete über den Anbau von Nahrungsmitteln wie Korn, Mais, Kartoffeln, Tomaten, Obst, usw.
Ihre Botschaft: Kein Essen verschwenden – alles ist kostbar. Und: Für Schnitzel muss man Schweine schlachten.
Zwischendurch wurden Lieder gesungen, die von der Bäuerin  auf der Gitarre begleitet wurden.
Der Höhepunkt waren die Ferkel, welche die Bäuerin in einem Hänger aus Michelbach mitgebracht hatte. Diese verspielten Tiere bereiteten den kleinen und großen Leuten des Flattich-Kinderhauses viel Freude! Die Tiere durften auch gestreichelt werden. Insgesamt war die „Schweinerei“ ein tolles Erlebnis für Klein und Groß.


 

Projekt: KiFa – Kinder- & Familienbildung – CoFa Übertragung des Projekts nach Rumänien Satu Mare

Der Ansatz unseres langjährigen Projekts Kinder- und Familienbildung, kurz KiFa, wird auf Einrichtungen der Caritas Satu Mare in Rumänien übertragen. Dies fördert die Stiftung mit dem Kita-Jahr 2017/18 bereits im zweiten Jahr. Wir freuen uns sehr, dass die Projektidee auch in Satu Mare positive Entwicklungen in der Zusammenarbeit mit den Eltern und der Stärkung der Eltern bewirkt.
Die Idee wurde bereits im Frühjahr 2015 entwickelt, als die Neumayer-Stiftung eine Hospitation für Fachkräfte u.a. für den langjährigen Projektpartner Caritas aus Satu Mare bei KiFa ermöglichte. Es wurden, angeregt durch diese Hospitation, im Anschluss probeweise monatliche Angebote für Familien aus Satu Mare und im Sinne von KiFa umgesetzt. In weiteren Schritten soll das Angebot an die Bedingungen vor Ort angepasst, ausgebaut und strukturell verankert werden.

www.kifa.de

 

Projekt: Leistungsstipendien – Begabtenförderung an den Internaten Solling und Birklehof


Wir freuen uns, dass mit Beginn des Schuljahres 2017/18 am Internat Solling zwei neue Neumayer Stipendiaten aufgenommen werden konnten. Auch an der Schule Birklehof wurde eine neue Neumayer Stipendiatin aufgenommen. Die diesjährige Auswahltagung fand im April am Internat Solling statt. Die Auswahl des Neumayer Stipendiaten läuft über das Verfahren der Esther und Silvius Dornier Stiftung für begabte Kinder.
Damit fördert die Amanda und Erich Neumayer-Stiftung aktuell vier Teilstipendien, drei am Internat Solling und eines an der Schule Birklehof.

www.internatsolling.de
www.birklehof.de

 

Projekt: FABER – fit für den (Ausbildungs-)Beruf
Das Projekt FABER wird auf die Hebelschule in Kehl übertragen.

Bereits seit 2014 förderte die Neumayer-Stiftung die Einführung des FABER Projekts an der Wilhelmschule in Kehl für drei Jahre. Schüler und Lehrer beziehen die Ausbildung berufsbezogener Kompetenzen in den Schulalltag ein und verbinden diese mit Erfahrungen im Berufspraktikum. Nach der Zusammenlegung der Wilhelmschule mit der Hebelschule in Kehl ist es nötig das FABER Projekt auch an der Hebeschule einzuführen, diesen Prozess unterstützt die Neumayer Stiftung gern mit Beginn des Schuljahres 2017/18.
Der Erfolgsfaktor des Projekts ist nach wie vor der hohe Praxisbezug. Das Begreifbarmachen von Kompetenzbegriffen durch Verbindung von Praxis und Reflexion im Gespräch wird durch die hohe Motivation der Schüler am Projekt bestätigt.
Die Schule wird in dem Projekt vom IfaS Stuttgart (Institut für angewandtes Schulmanagement) beraten und begleitet.

www.wilhelmschule-kehl.de
www.ifas-faber.de

Projekt: Hausacher LeseLenz


Vom 2. bis 14. Juli 2017 fand der diesjährige und damit 20. Hausacher LeseLenz unter dem Titel „Metropolen“ in Hausach statt. Über 45 Autoren und Autorinnen aus sämtlichen Kontinenten der Welt sorgten in über 50 Lesungen in 23 Sprachen für einzigartige Literaturerlebnisse.
Auch die Reihe „kinderleicht & lesejung“ fand in diesem Jahr erneut statt und brachte zahlreichen Schülern der Ortenau den Genuss Literatur aus erster Hand, nämlich von den Kinder- und Jugendbuchautoren selbst, näher gebracht zu bekommen.
In drei Ausstellungen unter dem Thema „Metropolitan“, die sich den Metropolen Sao Paulo, Tokyo und Kairo widmeten, zeigten Menschen unterschiedlicher kultureller und sprachlicher Herkunft welche persönlichen und einzigartigen Bindungen sie an „ihre“ Stadt haben.
Den Höhepunkt im Jubiläumsjahr stellte ein Soloauftritt von Konstantin Wecker mit Lesung und Konzert in der ausverkauften Hausacher Stadthalle dar.
Die Amanda und Erich Neumayer-Stiftung unterstützte den LeseLenz zum zehnten Mal. Wir freuen uns über die Entwicklung des Hausacher LeseLenz und über das auch in diesem Jahr sehr belebte und bunte Programm.

www.leselenz.com

 

Projekt: Lehr:werkstatt – Das erste Lehrwerkstattjahr in Baden-Württemberg


Im Schuljahr 2016/17 startete die Amanda und Erich Neumayer-Stiftung die Lehr:werkstatt in Kooperation mit der Tübingen School of Education und der Universität Ulm in Baden-Württemberg. 7 Tandems nahmen am Pilotjahrgang im Baden-Württemberg teil. Aktuell arbeiten 13 Tandems an 9 Gymnasien unter intensiver Begleitung durch die Tübingen School of Education mit dem Ziel, neue Impulse für die Lehrerausbildung abzuleiten.
Die Ergebnisse der Bildungsforschung zeigen, dass hohe Unterrichtsqualität maßgeblich von den Kompetenzen der Lehrkräfte abhängt: Ihr fachliches Wissen, ihre Reflexionsfähigkeit und Bereitschaft zum Perspektivwechsel tragen entscheidend zum Unterrichtserfolg bei.
Genau hier setzen wir mit dem Projekt Lehr:werkstatt an. Unter dem Motto „Mehr Mensch pro Schüler“ begleitet ein besonders engagierter Lehramtsstudierender (Lehr:werker) eine Lehrkraft (Lehr:mentor) über ein Jahr hinweg im Unterricht. So wird ein neuer Möglichkeitsraum für alle Beteiligten geschaffen: Lehrkräfte haben die Chance, Beobachtungen im Klassenraum gemeinsam zu reflektieren und zu zweit Neues auszuprobieren. Lehramtsstudenten erhalten frühzeitig einen realistischen Einblick in die Praxis und haben genügend Zeit, in die Rolle des Lehrers hineinzuwachsen und ihre professionelle Persönlichkeit zu entwickeln. Die Schüler können individueller betreut werden und profitieren langfristig von einer Verbesserung der Unterrichtsqualität.


www.lehrwerkstatt.org